Trommeln ist mit „Abstand“ das Tollste!

In der Zeit vom 22.09.20-24.09.20 konnten wir unser verschobenes Trommelprojekt aus dem Juni nachholen.

Zwar mussten wir uns auch hier einschränken und auf den Gesang verzichten. Dieser wurde uns von CD eingespielt. Aber wir durften trommeln was das Zeug hält…

Am Dienstag und Mittwoch gab es jeweils eine Übungseinheit in getrennten Kohorten, die in der großen OSV-Halle stattfand. In den Klassen haben wir uns weiter mit dem Thema „Afrika“ beschäftigt.

Am Donnerstag haben wir eine kleine gemeinsame Abschlussveranstaltung gehabt, da die Turnhalle ausreichend Platz und gute Durchlüftung bot.

Zur Geschichte:

Die kleine Trommel Djembi ist den großen Fluß hinabgepaddelt, um Abenteuer zu erleben und so zu wachsen. Auf der aufregenden Fahrt begegnete sie Zebras, Vögeln, Elefanten und gefährlichen Krokodilen.

Diese wurden von den einzelnen Klassen dargestellt. So hat sich die E1 in wilde Zebras, die E2 in große und kleine Vögel, die Klasse 3 und Koop-Klasse in gefährliche Krokodile und die Klasse 4 in majestätische Elefanten verwandelt. 

Und wie sollte es anders sein. Djembi ist an den vielen imposanten Begegnungen gewachsen und gut gerüstet für das Abenteuer Leben.

Kleine Impressionen von den tollen Tagen.

Bernhard Heitsch vom Projekt „Trommelapplaus“

Es geht los…

Die Zebraherde

Vögel auf der Stange

Liebe Besucher!

Am 27.08.20 beginnt der Unterricht im sogeannten eingeschränkten Regelbetrieb. Im niedersächsichen Rahmenhygieneplan können Sie detalliert nachlesen, was sich dahinter verbirgt. Ergänzend dazu haben wir Hygieneregeln für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Besucher sowie Mitarbeiter der Schule erstellt.

Im Folgenden können Sie dies nachlesen:

2020-08-05_Rahmen-Hygieneplan_Corona_Schule_Vers3

Hygieneregeln Schülerinnen und Schüler ab 27.8.20

Hygieneregeln für Eltern und Besucher ab dem 27.08.20

 

Die aufgestellten Hygieneregeln erheben keine Anspruch auf Vollständigkeit und können jederzeit situativ geändert und ergänzt werden.

Spendenübergabe an den Nabu!

Die Schülerinnen und Schüler der Schule am Sandberg haben in diesem Jahr beschlossen, mit dem Erlös aus dem Weihnachtsmarktverkauf der Loewestiftung die Natur in Ochtmissen zu schützen.

Aus diesem Grund war Herr Mitschke vom Nabu Lüneburg am Mittwoch, dem 15.01.2020 in der Schule, um den Betrag von 635,22€ entgegenzunehmen.

Herr Mitschke war sehr überrascht, wieviel Geld die tollen Basteleien unserer Schülerinnen und Schüler eingebracht haben.

Nun sollen auf dem Schulhof Nistkästen aufgehängt, bienenfreundliche Sträucher sowie ein Baum gepflanzt werden. Das ist gelebter Umweltschutz direkt vor unserer Tür!

Fröhliche Weihnachtsgrüße vom Sandberg!

 Liebe Eltern!

Die Adventszeit neigt sich dem Ende zu und wir konnten in dieser Zeit wieder traditionell dank Ihrer Unterstützung ein Weihnachtsbasteln durchführen und den Verkaufsstand auf dem Loeweweihnachtsmarkt vertreten. Dies hat uns bisher 661,83€ Euro eingebracht und soll der Natur in Ochtmissen zu Gute kommen. Außerdem konnten wir ins Weihnachtsmärchen fahren, wo wir den Räuber Hotzenplotz gesehen haben. 

Unser lieber Förderverein hat neben dem tollen Zirkustag, Spiele für die Betreuung, Hörschutz für die 3. Klasse und einen Laptop für das Board der 4. Klasse gesponsert. In Arbeit ist ein Rollerständer, damit das „wilde“ Parken vor dem Lehrerzimmerfenster ein Ende hat.

Ganz herzlichen Dank dafür!!!!

Leider hat unsere Bewerbung bei der Sparkasse Lüneburg „Das tut gut!“ in diesem Jahr keinen Erfolg gehabt. Wir werden trotzdem versuchen, Teile für unseren Naturforscherraum umzusetzen.

Über die Sparkassenstiftung und den Schulträger konnten wir im Rahmen der „Bewegten Schule“ jede Klasse mit vier flexiblen Sitzhockern ausstatten. Sie erfreuen sich großer Beliebtheit.

Außerdem hat unser Schulträger neue Sofas in den Klassen und neues, flexibles Mobiliar für den Musikraum ermöglicht. Die Stühle sind bereits pünktlich zur Schulweihnachtsfeier eingetroffen. Die Tische erwarten wir Anfang des Jahres.

Herzlichen Dank, dass Sie alle Aktionen der Schule so tatkräftig begleiten!

Nun wünsche wir Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2020!