Djembe sucht den Schnee

Hätte Djembe gewusst, dass es heute in Ochtmissen tatsächlich schneit, wäre die kleine Trommel vielleicht noch etwas geblieben.

Am letzten Montag war sie mit Bernhard Heitsch und seinem Trommelapplaus bei uns und auch die restliche Trommelfamilie war wieder mit dabei!

In der gut gelüfteten OSV Halle haben wir Kohorten getrennt getrommelt und die kleine Djembe auf ihrer Suche nach dem Schnee begleitet.

Es war ein schöner, gemeinsamer Jahresabschluss der Schule am Sandberg und vielleicht haben wir ja auch ein bisschen den heutigen Schnee herbeigetrommelt – wer weiß 😉

Vielleicht haben wir ja Glück und es bleibt ein wenig „Weiße Weihnacht“ erhalten!

Wir wünschen allen Familien ein frohes und gesundes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Von drauß`, vom Walde kam er her!

Auch in diesem Jahr kam der Nikolaus zur Schule am Sandberg! Groß war die Überraschung als am Nikolausmorgen in jeder Klasse ein vollgepackter, verschnürter Jutesack stand. Es gab Schoko-Nikoläuse, bunte Stifte, Radiergummis, Lesezeichen und Spiele für die ganze Klasse!

Danke, lieber Nikolaus!!!*

*Und vielen Dank an den Schulförderverein, der dem Nikolaus geholfen hat 😉

Kinder aus aller Welt

Im November wurde in allen Klassen ein kleines, internationales Projekt durchgeführt. Mehrere Kinder unserer Schule sind mit ihren Familien aus verschiedenen Ländern der Welt zu uns geflüchtet. Ziel des Projektes war es, dass alle Kinder ein Bewusstsein für das Potenzial der Vielfalt unserer Schüler*innen entwickeln. In einer kindgerechten Erzählrunde berichteten die geflüchteten Kinder aus ihren Herkunftsländern. Aber auch alle anderen Kinder erzählten beispielsweise welche Länder sie kennen, von Urlaubsreisen, aber auch von Verwandten, die außerhalb Deutschlands leben. Alles wurde auf einer großen Weltkarte sichtbar gemacht.

 

 

 

 

 

 

 

Mehrere Kinder hatten auch Fotos oder andere Dinge aus ihrem Herkunftsland oder von Urlaubsreisen mitgebracht. Anschließend wurden u.a. Länder-Flaggen gebastelt.

 

Abgerundet wurde das Projekt in jeder Klasse mit einem kleinen, internationalen Buffet, für das alle einen Beitrag mitgebracht hatten und das bei internationaler Musik genossen wurde.

Toll war die riesige Motivation, mit der alle Kinder am Projekt teilnahmen. In jeder Klasse entwickelte sich der Verlauf des Projektes ganz unterschiedlich. Mal war die Erzählrunde besonders intensiv, in einer anderen Klasse ist ein riesiges Buffet mit vielen internationalen Spezialitäten zustande gekommen. Wieder andere Klassen bastelten besonders ausgiebig an den Länderflaggen. In allen Klassen lief uns am Ende die Zeit davon und wir hätten gerne noch weiter erzählt, gebastelt, gefeiert oder gegessen.

Gefördert wurde das Projekt zum internationalen Lernen aus dem Corona-Soforthilfe Paket 2 für Kinder, Jugendliche und Familien der Hansestadt Lüneburg.

Vielen Dank allen Kindern und Eltern für die tollen Beiträge zum Projekt!

Manege frei…

…hieß es wieder für die Kinder am Sandberg!

In der letzten Schulwoche vor den Herbstferien schlug der Zirkus Zaretti erneut sein buntes Zirkuszelt in Ochtmissen auf und unsere SchülerInnen verwandelten sich in kleine Artisten, Clowns, Fakire, Jongleure, Trapezkünstlerinnen und Zauberer.

Unter Anleitung von Adriano und weiteren Mitgliedern der Familie Zaretti wurde vormittags geprobt und die Nachwuchskünstler sind über sich hinausgewachsen! Es ging in schwindelerregende Höhen, kein Feuer war zu heiß und verblüffende Zaubertricks wurden gezeigt. Es wurde beeindruckend jongliert, akrobatische Kunststücke innerhalb kurzer Zeit gelernt und die Clowns machten Disco!

In zwei Nachmittagsvorstellungen konnte dann Eltern und Geschwistern gezeigt werden, was man alles gelernt hatte! So manches Mal hielt das begeisterte Publikum den Atem an und bedachte alle

Zirkuskinder abschließend mit tosendem Applaus!

Das Zirkusprojekt wurde gefördert mit Mitteln aus dem Soforthilfepaket für Kinder, Jugendliche und Familien der Hansestadt Lüneburg!

Vielen Dank an Familie Zaretti für die tolle Arbeit und an die Loewe Stiftung, die uns den Platz für das Zirkuszelt zur Verfügung gestellt hat!